10. Göltzschfahrt am 26.03.17: Traumwetter und Traumtour

Es ging ins Vogtland nach Greiz. Die Tour führte von Lengenfeld nach Greiz über 21 km. Aufgrund des angekündigten Traumwetters hatten sich zahlreiche Paddelfreunde, wie auch wir, noch kurzfristig angemeldet und 56 Teilnehmer stürzten sich in die Fluten. Soljanka und Gulaschsuppe wurde aufgestockt und Bier nachbestellt.
Wir waren zu dritt, DLK, Keule und ich. Für uns eine Jungfernfahrt, selbst Keule kannte den Bach nicht, wer hätte das gedacht. Betreutes Wildwasserpaddeln für mich. Bereits auf der Fahrt von Greiz zum Start konnte man vom Bach einen Eindruck bekommen. Alte Wehre, die berühmte Göltzschbrücke, alte Mühlen, alte Holzbrücken. Ein Wiesenbach, flott dahinströmend und mäandernd, Zuschusswasser war beantragt.
In der Ausschreibung stand „teilweise leichte Wildwasserpassagen“ und so ging es flott dahin. Keule sah sich die Wehre vorher an und wir ihm hinterher. Gut, dass ich Keule vertraute, wenn ich das eine Wehr vorher gesehen hätte, wäre ich da nie runtergefahren.
Mittagspause war direkt an der Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke auf der Welt. Ich kannte sie nur von der Milchpackung. Aufgrund des guten Wetters nahm ich dann an einem Wehr noch ein Vollbad. Praktischerweise war der Wanderweg parallel zum Bach und ich wanderte meinem Boot hinterher. Schließlich mündet die Göltzsch in die Weisse Elster und nach wenigen Kilometern waren wir in Greiz.

(Torsten)

  • Goeltzschfahrt 26.03.17_5
  • Goeltzschfahrt 26.03.17_17
  • Goeltzschfahrt 26.03.17_2

Alle Bilder

 

Drucken E-Mail