Bootshaus Aufgrund COVID-19 bis auf Weiteres gesperrt

Liebe und Kanutinnen, liebe Kanuten,

ich muss euch leider mitteilen, dass wir angewiesen sind den Verein bis auf weiteres für den Zutritt von sportlichen Aktivitäten, Versammlungen oder Erholung zu schließen.

Ich teile euch diese Maßnahme nur sehr ungern mit aber dennoch erfordert die aktuelle Krisensituation in diesem Bereich Handlungsbedarf.

Neben der Allgemeinverfügung habe ich dazu zwei zuständige Stellen vom Bundesland Sachsen und der Stadt Leipzig kontaktiert und Ihnen unsere Nutzung in Form des Individualsports erklärt. Dennoch wurde uns jeweils ein generelles Verbot zum Betreten des Vereinsgeländes ausgesprochen. Verwaltungs- und Erhaltungsmaßnahmen ausgenommen. Aber auch hier darf offiziell nur eine Person tätig sein. Eine Aussicht auf Besserung möchte ich euch vorerst nicht geben. Die Gültigkeit wird hierbei auf den 20.April angesetzt. Alle Zeichen stehen aber auf Verlängerung und Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

Anbei finden ihr noch die Textauszüge aus der aktuellen Allgemeinverfügung für Sachsen vom 31.April, die speziell Sportvereine betreffen und die Entscheidung zum Stop der Vereinsaktivitäten begründen. Beim Durchlesen der Texte entsteht ggf. die Ansicht, dass der Vorgang, sein Boot im Rahmen des Individualsportes ins Wasser zu lassen, nicht unbedingt unter die offiziellen verfassten Verbote zählt. Dem mag ich zum Teil auch Zustimmung schenken, nur sehen das anwesende Ordnungsbeamte bei Kontrollen mit dem Betreten eines Vereinsgelände sehr wahrscheinlich anders. Zudem wurde mir das Verbot mündlich von zwei Stellen als auch schriftlich vom Sportamt Leipzig, in Form eines allgemeinen Schreiben an Pächter von kommunalen Sportanlagen bestätigt. Die Durchführung von Kontrollen ist derzeit mehr als zu erwarten und wurde bereits bei uns am Gelände durch Vereinsmitglieder registriert. Weiterhin herrscht, bis auf triftige Gründe, eine generelle Ausgangssperre in Form einer Rechtsverordnung.

Wir müssen diese Maßnahme gemeinsam akzeptieren um Strafen, eine angeordnete Schließung bzw. langfristige Schädigungen zu vermeiden. Ich bitte euch nur im absoluten Bedarfsfall einmalig ab zu holen und vorerst zu Hause ein zu lagern. Macht dies im besten Fall auch nicht am helllichten Tag. Der Sozialbau des Bootshauses (Aufenthaltsraum, Küche, Bäder) bleibt ab sofort komplett verschloßen um präventiv das aktuelle Versammlungsverbot zu unterstützen. Wir müssen hier leider ernst machen.

Ihr könnt gern Individualsport in Form von Paddeln betreiben. Das wäre sogar wünschenswert. Aber bitte innerhalb der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen und leider nicht mehr vom Bootshausgelände aus. Diese Email gilt zugleich als Haftungsausschluss des Vereins gegenüber Zuwiderhandlungen. Haltet dies bitte zugunsten des Gesamtvorstandes und der Sektionsleitung ein. Bedenkt das wir als Privatpersonen ebenfals für Einzeltaten haftbar gemacht werden können. Wir zählen auf euer Verständnis.

Ich wünsche euch allen Kraft und vor allem Gesundheit.

Steve

Drucken E-Mail